Werbung
Samstag, 18.11.17
Nicht angemeldet

Akademiker - Witze   (Witze 8 bis 14 von 34)

#8 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Behauptung: Eine Katze hat neun Schwänze. Beweis: Keine Katze hat acht Schwaenze. Eine Katze hat einen Schwanz mehr als keine Katze. Deshalb hat eine Katze neun Schwaenze.
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#9 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Ein Bus, der mit zehn Personen besetzt ist, haelt an einer Haltestelle. Elf Personen steigen aus. Drei Wissenschaftler kommentieren das Geschehen: Ein Biologe: "Die muessen sich unterwegs vermehrt haben." Ein Physiker: "Was solls, zehn Prozent Messtoleranz muessen drin sein." Ein Mathematiker: "Wenn jetzt einer einsteigt, ist keiner drin."
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#10 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Ein Physikstudent, ein Mathestudent und ein Medizinstudent bekommen ein Telefonbuch. Was machen sie damit? Der Physikstudent sagt: "Diese Messreihen sind vollkommen zusammenhanglos." Der Mathestudent sagt: "Da kein Zusammenhang zu erkennen ist, handelt es sich um Definitionen. Definitionen ohne Beschreibung, was es ist, sind wertlos." Der Medizinstudent laechelt muede und fragt: "Bis wann?"
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#11 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Muendliches Abitur in Physik. Der erste Schueler kommt rein und wird von dem Pruefer gefragt: "Was ist schneller, das Licht oder der Schall?" Antwort: "Der Schall natuerlich!" Pruefer: "Koennen Sie das begruenden?" Antwort: "Wenn ich meinen Fernseher einschalte, kommt zu erst der Ton und dann das Bild." Pruefer: "Sie sind durchgefallen. Der naechste bitte." Der naechste Schueler kommt rein und bekommt die gleiche Frage gestellt. Antwort: "Das Licht natuerlich!" Pruefer : (erleichtert ueber die Antwort) "Koennen Sie das auch begruenden?" Antwort: "Wenn ich mein Radio einschalte, dann leuchtet erst das Laempchen und dann kommt der Ton." Pruefer : "RAUS! Sie sind auch durchgefallen! Rufen Sie den letzten Schueler rein!" Zuvor holt sich der Lehrer eine Taschenlampe und eine Hupe. Vor dem Schueler macht er die Taschenlampe an und gleichzeitig hupt er. Pruefer: "Was haben Sie zuerst wahrgenommen, das Licht oder den Schall?" Schueler: "Das Licht natuerlich." Pruefer: "Koennen Sie das auch begruenden?" Schueler: "Na klar! Die Augen sind doch weiter vorne als die Ohren."
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#12 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Drei Angestellte einer Firma, ein Ingenieur, ein Physiker und ein Matehamtiker, wohnen in einem Hotel waehrend eines technischen Seminars. Eines Nachts wacht der Ingenieur auf und riecht Rauch. Er geht raus in den Gang und sieht ein Feuer, also nimmt er einen Eimer aus seinem Zimmer, fuellt ihn mit Wasser und loescht das Feuer. Dann geht er zurueck ins Bett. Spaeter wacht der Physiker auf und riecht Rauch. Er oeffnet die Tuer und sieht ein Feuer im Gang. Er geht zum naechsen Feuerloescher und nachdem er die Flammengroesse, Ausbreitungsgeschwindigkeit, Abstand, Gasdruck im Loescher, usw. berechnte hat, loescht er das Feuer mit minimalem Aufwand von benötiger Energie. Schliesslich wacht der Mathematiker ebenfalls auf und riecht Rauch. Er geht auf den Gang, sieht das Feuer und den Feuerloescher. Er denkt einem Moment nach und meint: "Ah, das Problem ist loesbar" und geht zu Bett.
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#13 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Der Physiker soll erklären, warum es in der Eisenbahn so rumpelt. Er geht natürlich streng logisch vor. Zuerst begutachtet er die Lok, von der kommt das Geräusch nicht, die Lok kann also vernachlässigt werden. In jedem Wagen rumpelt es genauso, also kann das Problem auf einen beschränkt werden. Der Physiker horcht noch einmal und das Rumpeln kommt von unten. Also kann auch der Oberbau vernachlässigt werden. Der Unterbau besteht aus Achsen und Rädern. Die Achsen müßten gut geschmiert sein. Bleiben die Räder. Die Räder können mit guter mathematischer Genauigkeit als Kreise beschrieben werden. Kreisflächeninhalt ist Pi R Quadrat. Pi ist eine Konstante, die rumpelt nicht. Man kann davon ausgehen, daß nach einer Weile Fahrt auch der Radius konstant ist. Man kann also beides wegstreichen. Was bleibt übrig? Das Quadrat! Und daß ein Quadrat rumpelt, ist ja klar!...
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#14 - Donnerstag 07 Apr 05 - 18:21 - Von peppi
Wenn du einen Mathematiker waehlen laesst zwischen einem Broetchen und ewiger Seligkeit, was nimmt er? Natuerlich das Broetchen: Nichts ist besser als ewige Seligkeit - und ein belegtes Broetchen ist besser als nichts...
[0 Votes]    per E-Mail senden   
<< Seite zurück  
Seite
 
Nächste Seite >>