Werbung
Montag, 20.11.17
Nicht angemeldet

Sehnsuchts - Gedichte   (Gedichte 1 bis 4 von 121)

#1 - Freitag 17 Apr 09 - 22:36 - Von Falkomat
Eine Insel

Vielleicht bin ich manchmal einfach zu blind
um die wahren Dinge im Leben zu sehen
Vielleicht bin ich schon zu tief in meinem
Sumpf
aus Angst und Panik die mich umgibt
Vielleicht habe ich mich auf meiner Suche
nach
dem wahren Glück
einfach so ... vom Glück entfernt
Vielleicht habe ich meine Kraft falsch
eingeschätzt
und bin einfach so ... eingebrochen
Vielleicht hörte man meine Schreie nicht
da ich sie tief tief in meine Seele schrie
Vielleicht musste gestern heute und morgen
vergehen
um das übermorgen neu zu erleben
Vielleicht ist die Insel mit deiner Liebe
die Du mir gibst
das letzte was ich erleben will

Falkomat
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#2 - Samstag 06 Sep 08 - 19:25 - Von Falkomat
Ich träumte von einem fernen Land
wo ich den Regenbogen fand
Er war so herrlich anzusehen
und nur wer träumt kann dass verstehen
Ich konnte nach den Sternen greifen
ließ meine Gedanken einfach schweifen
Feen und Elfen konnt ich sehen
Mich ohne Worte mit Ihnen verstehen
Behutsam und ganz leise
ging ich mit auf Ihre Reise
Dort wo die Sonne immer scheint
und keiner eine Träne weint
Erfreue mich jetzt an kleinen Dingen
Hör oft zu wie die Vögel singen
Nutze den Tag er gehört Dir allein
Ohne Fantasie muß Dein Tag nicht sein
Die Sorgen sind doch oft so groß
Lass deine Träume niemals los

Falkomat
[0 Votes]    per E-Mail senden   
#3 - Sonntag 21 Okt 07 - 11:33 - Von shaft77
Nachts,

wenn alles schläft,

gibts es nur dich und mich.

Wir können ungestört reden,

können uns alles sagen.

Es sind besondere Nächte,

in denen wir zusammen sind.

Wir sitzen da,

sehen uns an

und spüren diese Verbindung zwischen uns.

Wissen,

dass wir teile der Vergangenheit teilen.

Diese Momente kann uns niemand nehmen!

Es wäre zu schön,

wenn wir jede Nacht miteinander verbringen könnten,


von snuff sonntag den 21.10.2007 um 12.55 uhr
[1 Votes]    per E-Mail senden   
#4 - Sonntag 26 Aug 07 - 19:07 - Von Daemon
Wie fing alles nochmal an?
Wer weiß das schon, aber ich denke oft daran.
Möchte gerne wissen wer ich wirklich bin,
vielleicht bin ich nur ein Schein in diesem Leben einfach ohne bedeuteten Sinn.
Wie ich denke wird wohl keiner verstehen,
drum versuche ich in dieser Welt einfach nur zu bestehen.
Eventuell bin ich ja schon tot,
meine Augen blutig rot.
Doch wie geht es nun weiter,
ohne richtigen Begleiter?
Weshalb spür ich nur den Schmerz,
wieso trag ich in mir ein zerbrochenes Herz.
Warum ist man oft so allein,
dachte Freunde werden immer bei dir sein.
Nicht mal in der Familie bin ich willkommen,
ich fühl mich leer und benommen.
Hab einfach keine Kraft weiter zugehen,
trotzdem versuch ich nicht umzudrehen.
Würd so gerne meine Vergangenheit vergessen,
möchte einfach frei sein und nicht besessen.
Was würd ich alles tun,
ohne Probleme mal zu ruhn.
Doch das wird wohl nicht gehen,
ich kann es selber nicht verstehen.
Eins hab ich im Leben begriffen,
man muss aufpassen sonst wird man belogen und beschissen...

by Daemon
Twista
[2 Votes]    per E-Mail senden   
 
Seite
 
Nächste Seite >>